Ganzheitliche Empfehlung mittels Resonanz Fellanalyse für Tiere

Fellanalyse für Tiere

Im Rahmen der Bioresonanz-Haaranalyse für Tiere teste ich sowohl alle relevanten Organparameter aus wie auch im Anschluss die optimale und individuelle Herangehensweise der festgestellten Störungen, als preisgünstige Alternative biete ich aber auch Fellanalysen für Pferde, Hunde, Kleintiere und Katzen an.

Viele Tierbesitzer wünschen sich eine nebenwirkungsfreie natürliche und homöopathische Herangehensweise und wollen sich ganz sicher sein, dass die Fütterung individuell zu Ihrem Tier passt und alle gesundheitlichen Belange berücksichtigt. Somit treten oft die einzelnen getesteten Werteparameter des tierischen Organismus mehr und mehr in den Hintergrund und die wirkliche Hilfe, nämlich die optimale Versorgung und eine individuell ermittelte Fütterung tritt in den Vordergrund.

Wenn der Tierbesitzer lediglich auf eine Hilfestellung in der Naturheilkunde und Fütterung Wert legt und die nicht unerheblichen Kosten einer kompletten Austestung mittels Tierhaaranalyse sparen möchte bietet sich für diesen die ganzheitliche Empfehlung mittels Resonanz Fellanalyse für Tiere an.

Bei der Resonanz Fellanalyse wird lediglich aufgrund der Fellresonanz und meiner jahrzehntelangen Erfahrung auf dem Gebiet der Naturheilkunde für Tiere, Homöopathie für Tiere und artgerechten natürlichen Fütterung von Pferden und Fütterung von Hunden & Katzen eine Empfehlung individuell passender Mittel und eine individuell auf die gesundheitliche Situation abgestimmte Fütterung empfohlen. Enthalten ist eine Testung der Organsystemresonanzen und des Energielevels; diese nutze ich auch als Grundlage für die individuellen Empfehlungen und mein ganzheitliches Konzept für Ihr Tier.

Der Tierbesitzer bekommt nicht – wie bei der Bioresonanz-Haaranalyse für Tiere – eine sehr ausführliche Testung der Tierorgane, des Nährstoffhaushaltes, der Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine wie auch der Organsysteme übermittelt (bei der Haaranalyse teste ich ca. 7000 verschiedene Resonanzparameter), sondern lediglich eine ganzheitliche Empfehlung, die die Naturheilkunde und Fütterung individuell erfasst und dem Tier zur Gesundheit und echten Lebensqualität verhilft auf der Grundlage der ermittelten Organsystemresonanzen und des getesteten Energielevels.

Ich arbeite auch bei der Reonanz Fellanalyse mit dem BR-3000 MM-Interface und der entsprechenden Veterinärsoftware.

Wie funktioniert die ganzheitliche Empfehlung mittels Resonanz Fellanalyse für Pferde, Hunde, Katzen und Kleintiere?

Ich benötige ca. 20 Körperhaare ausgekämmt bzw. ausgestriegelt oder abgeschnitten. Die Körperstelle spielt keine Rolle. Das Fell muss nicht vorbehandelt werden und nicht mit Haarwurzel sein.
Die Resonanz Fellanalyse eignet sich für alle Tiere.

Füllen Sie bitte diesen Fragebogen aus:

Fragebogen Resonanz Fellanalyse ausdrucken in Word

Fragebogen Resonanz Fellanalyse ausdrucken in PDF

Und senden Sie diesen ausgefüllt an das Tierheilkundezentrum Claudia Nehls, Walme 22, 34414 Warburg.

Die Resonanz Fellanalyse kostet 85,00 Euro und erfolgt ausschließlich gegen Vorauskasse. Eine Rechnung für Ihre Unterlagen erhalten Sie unmittelbar per E-Mail nach Eingang des Rechnungsbetrages, Fragebogens und des Fells.

Bitte überweisen Sie zeitgleich oder vor dem Absenden des Fells und des Fragebogens den Rechnungsbetrag in Höhe von 85,00 Euro (Verwendungszweck Fellanalyse).

Wie geht es dann weiter bei der Fellanalyse?

Sobald das Fell, der Fragebogen und der Rechnungsbetrag im Tierheilkundezentrum eingehen bekommen Sie eine E-Mail mit dieser Info und eine Rechnung für Ihre Unterlagen per E-Mail übersandt. Dann geht es auch schon los mit der Austestung. Sobald die ganzheitliche Empfehlung ausgearbeitet ist, bekommen Sie diese per E-Mail (hilfsweise per Post) mit der Testung der Organsystemresonanzen und dem individuellen Energielevel aufgeschlüsselt nach Priorität übersandt.

Fellanalyse für Tiere

Erfahrungsbericht Resonanz Fellanalyse – Senior Rudi ❤

Guten Morgen Frau Nehls,
immer wieder lese ich die großartigen Erfahrungsberichte. Nun möchte ich auch selbst einen Bericht schreiben. Erst vor ca. 2 Wochen haben Sie für meine Hunde-Opi Rudi über die Resonanz Fellanalyse gearbeitet. Rudi ist 14 Jahre alt, hat altersbedingte Arthrose, Rückenschmerzen und auch Herz-Kreislauf Probleme. An ganz schlimmen Tagen blieb Rudi einfach in seinem Körbchen liegen. Aber er gab mir noch nicht das Zeichen, dass er bereits ist zu gehen…Hundebesitzer, die schon einmal in solch einer Situation waren, wissen wovon ich rede!
Auf Grund der Resonanz Fellanalyse bekam ich einen individuell abgestimmten Plan für Rudi. Kräuter und Globuli wurden empfohlen sowie auch die Möglichkeit, dass Futter von Rudi umzustellen. Rudi wurde jahrelang gebarft, hatte aber hier die letzten Wochen tatsächlich etwas Probleme mit der Verwertung des Frischfleisches. Teilweise hatte ich dann schon für ihn gekocht…aber ganz ehrlich…ich liebe meinen Hund über alles, habe aber nicht unbedingt die Zeit & Lust mich noch in die Küche zu stellen und für Rudi zu kochen…!
Ich wollte somit auch unbedingt das Nassfutter von Ihnen probieren.
Mein Mann war so freundlich, hat alles im Onlineshop rausgesucht & bestellt.
Was soll ich sagen? Das Nassfutter (wir haben uns für Nehls Geflügel-Menü, Nehls Truthahn & Schrimps sowie für Nehls Huhn, Ente & Lachs entschieden) wird von Rudi geliebt. Sein Favorit, eindeutig Truthahn & Schrimps 😃.
Die empfohlenen Kräutermischungen mische ich einfach mit unter das Futter. Die Homöopathie bekommt Rudi morgens nach dem Aufstehen & abends vor dem Zubettgehen direkt ins Maul. Klappt ebenfalls wunderbar.
Rudi ist deutlich mobiler & fitter. Das kann nur an Ihrer Therapie & Fütterung liegen, denn ansonsten haben wir nichts geändert. Beim gestrigen Spaziergang ist er sogar ein paar Meter stolz vor mir her „getrabt“… da habe ich aber nicht schlecht gestaunt liebe Frau Nehls.
Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie es sich weiterentwickelt.
Liebe Grüße auch an Ihr liebes Team,
Helga Schroll

Erfahrungsbericht zur Resonanz Fellanalyse von Katze Lakritz

Hallöchen liebes Tierheilkundezentrum Team, wird Zeit für einen Erfahrungsbericht…

Vor 12 Wochen haben Sie für Lakritz über die Resonanz Fellanalyse für Katzen gearbeitet. Wurde mir am Telefon netterweise als günstigere Alternative zur Biofeld-Haaranalyse angeboten. Da ich ja eh bereits wusste, was Lakritz hat, war die sogenannte Ursachenforschung nicht mehr notwendig. Wichtig war mir, Lakritz helfen zu können und bestmöglich unterstützen zu können.

Lakritz leidet unter einer Nierenschwäche, hatte dadurch sehr struppiges & „ungepflegtes“ Fell, häufig keinen Appetit, müde, schwach …
Lakritz ist allerdings erst 4 Jahre alt…

Durch den Auftrag der Resonanz Fellanalyse bekam ich den individuellen Therapie- und Fütterungsvorschlag für Lakritz.
Katzenfutter (aus den Sorten durfte ich allerdings frei wählen), Kräuter für Katzen (individuell) + Homöopathie für Katzen.
Zuerst hatte ich bedenken, dass Lakritz das Futter und die Ergänzungen überhaupt nicht aufnimmt. Beim Futter wurde erst zögernd geschnuppert, dann aber doch gefressen und auch das Untermischen der Ergänzungen war überhaupt kein Problem.

Nach ca. 3 Wochen bemerkte ich, dass Lakritz viel frischer aussah, sein Fell wirkte nicht mehr so ungepflegt, fettig & schuppig, es glänzte richtig und war total weich Appetit war gut und Lakritz war viel fitter. Lief wieder mehr durch die Wohnung, wollte sogar tatsächlich wieder spielen. Mein Herz ging auf …

Auf jeden Fall bin ich sehr zufrieden über den Verlauf, habe das Tierheilkundezentrum Nehls nun schon einige Male weiterempfohlen und ich bin auch sehr gespannt, auf das nächste Kontrollblutbild beim Tierarzt. Dass kann nur viel besser ausfallen, da bin ich mir sowas von sicher!
Ich werde wieder berichten.

Ganz liebe Grüße & bis bald, Nadine mit Lakritz

Chronisch allergische Bronchitis bei Ponystute Sunny

Ich bin total glücklich, denn aktuell erreichen mich sehr viele Erfahrungsberichte zu der Resonanz Fellanalyse, welche ich alternativ zu der Biofeld-Haaranalyse anbiete, wenn Ursachen/Erkrankung bereits bekannt sind.

Gestern Nachmittag wurde mir ein Bericht über Ponystute Sunny zugeschickt.
Sunny leidet unter einer sogenannten „chronisch allergischen Bronchitis bei Pferden“. Elisa, der Besitzerin, waren bereits die Ursachen und in diesem Fall vorhandenen Allergien bekannt. Bei Sunny ging es nun lediglich darum, den Zustand zu stabilisieren. Viele Tage in der Vergangenheit konnte Elisa bei Sunny nur mit Kortison überbrücken, das sollte ein Ende haben!

Ich erstellte für Sunny anhand der Resonanz Fellanalyse einen individuellen Therapie- und Fütterungsvorschlag. Sunny bekam von nun an Nehls Pferdefutter Atemwege, eine individuelle Kräutermischung, Nehls Broncho-Elexier sowie verschiedene Nehls Vet-Komplexe.

Heu & Einstreu wurden mit Nehls Heustaub-Stopp eingesprüht.

In den ersten Wochen war Elisa weiterhin ziemlich verzweifelt, weil scheinbar nichts greifen wollte. Das gesamte Team sprach Elisa Mut zu, geduldig zu sein. Es handelt sich nun mal um die Naturheilkunde und hier muss man manchmal leider wirklich geduldiger sein, als einem lieb ist…gerade bei hartnäckigen und chronischen Fällen wie Bronchitis, Asthma & Dämpfigkeit bei Pferden!

Elisas Durchhaltevermögen hat sich ausgezahlt. Sunny ist auf allerbestem Wege, aber lest selbst:

Hallo Frau Nehls, hallo liebes Team,

ich muss mich bedanken!
Danke, für all die Unterstützung.
Danke, für die „Krisenbewältigung“, wenn ich mal wieder ganz verzweifelt angerufen habe.
Danke, dass Sie mir immer wieder Mut gemacht haben, nicht aufzugeben.

Und Danke, dass Sie scheinbar die perfekte Therapie für Sunny zusammengestellt haben!

Es war wirklich eine Geduldsprobe aber nun nach ca. 6 Wochen (?) geht es Sunny sooooo gut. Ich lese immer viele Erfahrungsberichte, auch Bronchitis Erfahrungsberichte von Pferden bei Ihnen, wo die Therapie teilweise so schnell anschlägt, und ich glaube, dass hat mich einfach traurig gemacht und immer wieder zweifeln lassen.
Aber wie man nun sieht, unbegründet. Sunny leidet halt auch nicht unter irgendeiner Kleinigkeit…

Ja, auf jeden Fall hat die individuelle Therapie dann angefangen zu wirken & Sunny ging es schlagartig besser. Ich kam in den Stall und sie guckte mich allein viel „wacher“ an. Ich denke, viele Pferdebesitzer kennen dieses Gefühl.

Lange Zeit war es nicht möglich, Sunny zu reiten bzw. sie zu belasten. Monatelang immer nur etwas locker „joggen“ an der Longe (je nach Tagesform) und spazieren gehen. Sunny hätte glaube am liebsten nur in ihrem Stall gestanden, aber gerade bei Atemwegserkrankungen ist das ja auch nicht Sinn der Sache.

Lange Rede kurzer Sinn, ich habe nun das Training wieder aufgenommen. Sie wird jetzt erst einmal ordentlich „an longiert“, auch zum Muskelaufbau & dann starten wir wieder unterm Sattel. 😊

Ich freue mich sehr…

Vielen lieben Dank!

Viele weitere Informationen zum Thema Pferdehusten, Asthma, Bronchitis…: Klick hier!

Haflinger Wallach Pepper – Durchfall & Antriebslosigkeit

Guten Morgen Frau Nehls,
ständig lese ich die großartigen Erfahrungsberichte, die Ihnen zugeschickt werden. Nun möchte ich auch gerne ein paar Worte loswerden. 😊
Vor ca. 5 Wochen haben Sie für meinen Haflinger Wallach Pepper anhand der Resonanz Fellanalyse einen individuellen Therapie- und Fütterungsvorschlag ausgearbeitet. Pepper litt seit vielen Monaten unter immer wiederkehrendem Durchfall, er baute ab, war lustlos, an reiten war eigentlich gar nicht mehr zu denken…
Grund hierfür schlicht und ergreifend eine schwache und geschädigte Darmflora auf Grund einer vorherigen Medikamentengabe.
Ich hatte Sie an einem Montag kontaktiert, da ich am Wochenende beim Recherchieren im Internet auf die Biofeld-Haaranalyse aufmerksam geworden bin. Da die Ursache bereits feststand, haben Sie mir dann allerdings die kostengünstigere Variante, die Resonanz Fellanalyse, empfohlen.
Und was soll ich sagen, ich bereue es kein bisschen!

Für Pepper erhielt ich einen individuellen Therapie- und Fütterungsvorschlag, gezielt auf die Darmproblematik abgestimmt. Ziel: Stärkung der Darmflora!
Die Basisfütterung bei Pepper bestand nun aus Nehls Pferdemüsli Getreide frei „medium“ sowie Nehls Pferdekräutermüsli Magen & Darm. Hieraus mache ich ihm allerdings alle 2 – 3 Tage ein Mash. ER LIEBT ES! ♥
Zusätzlich Nehls individuelle Kräuter getrocknet + flüssig, Olimond BB Hefe sowie homöopathische Produkte.

Obwohl Pepper ein Haflinger ist, ist er sehr mäkelig. Die Nehls Produkte bekomme ich aber allesamt problemlos gefüttert. Wie bereits erwähnt, liebt er das Mash. Da wird laut „geschmatzt“ und ordentlich rumgesaut (siehe Video). 🐷😂
Obwohl Ihre Mitarbeiterin mich darauf hingewiesen hatte, dass es 10 – 14 Tage dauern kann, bis die Empfehlung „Auswirkungen“ zeigt, ging alles ganz fix. Bereits nach wenigen Tagen, gefiel Pepper mir viel besser, er erschien mir wacher & munterer, sah nichts mehr ganz so eingefallen aus. Und auch der Durchfall wurde von Tag zu Tag besser. Es kam der Tag, an welchem ich feste Äppel im Paddock sah und ehrlich gesagt hatte ich etwas ‚Pippi in den Augen‘. Man hat sein Pferd wochenlang, ach monatelang leiden gesehen, nichts hat zu einer konsequenten Verbesserung geführt & dann das…! Durch eine doch sehr simple Futterumstellung und qualitativ hochwertige Ergänzungen…
Pepper wird die nächsten Monate auf jeden Fall noch weiterhin nach der Empfehlung von Fr. Nehls gefüttert.
Ich bedanke mich ganz herzlich für all Ihre Mühe & auch dafür, dass Sie mir die kostengünstigere Variante vorgeschlagen haben. Allein daran sieht man, dass nicht nur geschaut wird, wie man am schnellsten und besten Kohle macht.

Achja, passend zum Sonnenschein heute, der sich endlich mal wieder zeigt, werde ich mich das erste mal wieder auf Pepper schwingen und eine kleine & gemütliche Schrittrunde mit ihm gehen. Mein Pepper hat so ein unfassbar ausgeglichenes Gemüt, dass ich mich auch nach all den Wochen einfach wieder drauf setzen kann und keine Angst haben muss, dass er losspringt o.ä. Ich freue mich 😍😍😍

Liebe Grüße & bis bald,
Jessi & Hafi Pepper

Erfolge der Resonanz Fellanalyse – Fallbeispiele Hunde, Katzen & Pferde

Timba, 3-jährige Border-Mix Hündin
Bekannte Diagnose: Gastritis & Futtermittelallergie
Nach Resonanz Fellanalyse für Hunde und Hilfestellung in der Therapie und Fütterung stellte sich zügig eine Regulation und Stabilisation ein. Aktuell nach 3-monatiger Therapie geht es Timba sehr gut. Kein Erbrechen mehr, keine Abgeschlagenheit, keine allgemeine Wesensveränderung.

Selma, 31-jährige Warmblutstute
Zustand nach Zahnbehandlung, verschlechterter Allgemeinzustand, Gewichtsabnahme.
Selma bekam einen abgestimmten und altersgerechten Therapie- und Fütterungsvorschlag.
Zustand nach 5,5 Monaten: Selma hat sehr gut aufgebaut und an Gewicht zugenommen. Rippen und Beckenknochen ragen nicht mehr heraus. Selma ist trotz ihres Alters wieder sehr aktiv und nimmt auch wieder am Herdengeschehen teil.

Simba, 5 Jahre alter Maine Coon Kater
Bekannte Diagnose: Futter- sowie Umweltallergien. Äußerliches Erscheinungsbild sehr erschreckend. Viele kahle Stellen, massiver Juckreiz, glanzloses & schuppiges Haarkleid.
Unter Berücksichtigung der bekannten Allergien bekam Simba im Zuge der Resonanz Fellanalyse für Tiere einen individuellen Therapie- und Fütterungsvorschlag.
Zustand nach 3,5 Monaten: keinerlei Juckreiz, das Fell an den kahlen Stellen wächst nach, Haarkleid sieht gesünder aus.

Chicco, 9-jährige französische Bulldogge
Bekannte Diagnose: chronische Arthritis
Chicco bekam einen abgestimmten Therapieplan. Eine Futterumstellung wurde von der Besitzerin nicht gewünscht.
Chicco läuft aktuell einwandfrei, zeigt keinerlei Gangauffälligkeiten oder Schmerzreaktionen. Wir sind gespannt, wie es sich weiterhin entwickelt, sind aber sehr zuversichtlich.

Mogli, 11-jähriger Welsh-Pony Wallach
Bestätigte COPD, Allergien ausgetestet und bekannt.
Nach Resonanz Fellanalyse und Zusammenstellung eines individuellen Therapie- und Fütterungsvorschlages zeigte sich bereits nach wenigen Tagen eine deutliche Verbesserung.
Aktuell in Therapiewoche 8 – es geht Mogli immer besser. Immer weniger Husten und Bauchatmung, auch nach Anstrengung.

Emmi, 4 Jahre alte BKH Katze
Bekannte Diagnose: wiederkehrende Giardien-Infektion
Resonanz Fellanalyse für Katzen wurde begleitend vor 2 Monaten durchgeführt und Emmi bekam naturheilkundliche Produkte, Homöopathie sowie ein neues Futter. Giardien Test von vor 4 Tagen unauffällig. Wichtig ist nun, Emmi auch zukünftig zu unterstützen, damit der Darm stabil bleibt und vorbeugend weiterhin gestärkt wird.

Mo, 11-jähriger Labrador
Bekannte Diagnose: CNI
Mo zeigte keinen Appetit mehr, baute massiv an, begleitete Übelkeit & Erbrechen.
Begleitend zur tierärztlichen Therapie bekam Mo naturheilkundliche Produkte sowie Nehls Hundenassfutter.
Natürlich ist die CNI keine heilbare Erkrankung, den Zustand haben wir aber optimal stabilisiert bekommen.
Aktuell geht es Mo sehr gut!

Freya, 8 Jahre alte Isländer Stute
Bekannte Diagnose: Sommerekzem, Allergien ebenfalls bekannt.
Äußeres Erscheinungsbild Sommerekzem „typisch“. Viele kahle Stellen, abgescheuerte Mähne, offene Bauchnaht, massiver Juckreiz. Haarkleid sieht generell sehr ungesund, glanzlos und struppig aus.
Bereits in der letzten Saison zeigte Freya deutlich weniger Symptome, keine offene Bauchnaht mehr, selten Juckreiz.
Aktuell sieht Freya besser aus als je zuvor. Ich bin sehr zuversichtlich, dass sie komplett ohne Symptome und Probleme durch die nächste Saison kommen wird.

Resonanz Fellanalyse bei Hufrehe – Pony Micki

Liebe Frau Nehls,
liebes Tierheilkundezentrum Team,
auch ich möchte nun zu den glücklichen Menschen gehören, die Ihnen einen positiven Erfahrungsbericht zukommen lassen. Ich freue mich immer so sehr über die Berichte von anderen & hoffe, dass auch ich nun anderen Mut machen und ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann.

Es geht um meinen Wallach Micki. Zwar ist Micki erst seit ca. 3 Wochen bei Ihnen in Therapie, aber die Wandlung & der Zustand…wow! Ich hoffe so sehr, dass der Zustand von Micki so stabil bleibt. Aber bisher sieht alles danach aus, denn nichts hat bisher so gut gewirkt wie Ihre Therapie und ich bin wirklich sehr zuversichtlich.
Im August ließ ich Ihnen Haare + Fragebogen für die Resonanz Fellanalyse zukommen. Anschließend bekam ich einen Therapie- und Fütterungsvorschlag für Micki. Kräuter, Futter & Globuli. Ich war erst skeptisch (ich meine, das sind wahrscheinlich viele). Tierärztliche Therapie schlägt nicht an, aber so ein paar Kräuter sollen’ s bringen?
Tja, ich staunte wirklich nicht schlecht, als sich der Zustand von Micki nach nur 1 Woche täglich verbesserte…

Wie bereits weiter oben erwähnt, sind wir ca. in der 3 Therapiewoche und wir gehen bereits wieder kleine Runden spazieren. Micki läuft normal, lahmt nicht & hat Freude an der Bewegung. Am Anfang der Therapie stand Micki nur in seiner Box und rührte sich kaum vom Fleck!

Hufschmied kommt regelmäßig. Ich bin sehr gespannt, was er beim nächsten Termin in 2 Wochen sagt.

Futtermittelallergien & Juckreiz bei Hündin Sina…

Liebes Team, es wird Zeit für einen Erfahrungsbericht über den Zustand meiner Mischlings-Hündin Sina.
Vor ca. 7 Wochen habe ich mich via Mail an Sie gewandt. Sina ging es überhaupt nicht gut. Futtermittelallergien, Juckreiz, kahle Stellen, sie war überhaupt nicht mehr motiviert und total lustlos und ständig wurde Futter verweigert. Da ich mir zu diesem Zeitpunkt keine Haaranalyse leisten konnte, Sina aber dennoch gern gezielter unterstützen wollte, wurde mir die Resonanz Fellanalyse empfohlen. Ich bekam nach Auswertung eine Mail, welche eine umfangreiche Therapie- und Fütterungsempfehlung beinhaltete. Hier wurden unter anderem individuelle Kräuter, Homöopathie und Nehls Ziegen-Menü empfohlen. Die Produkte habe ich zügig bestellt. Sina liebt ihr neues Futter mit den Zusätzen, damit hätte ich niemals gerechnet…
Jetzt nach ca. 7 Wochen hat Sina ein unglaublich feines Haarbild, keine kahlen Stellen mehr, kein Juckreiz und sie bewegt sich wieder gern. Wir sind auf einem sehr guten Weg & ich bin sehr froh, dass es diese Alternative mit der Resonanz Fellanalyse gibt.
Ich werde bald wieder berichten!
Liebe Grüße, Anna & Hündin Sina