Tierheilkundezentrum aus Leidenschaft:

Naturheilkunde & Homöopathie

sind unsere Berufung

 

In den 90er Jahren begann Claudia Nehls, sich intensiv mit der Fütterung und Homöopathie bei Pferden zu beschäftigen. Hintergrund war ihre über alles geliebte Haflingerstute Sina. Sina erkrankte an Hufrehe und galt als tierärztlich „austherapiert“.

Mit dem festen Glauben, dass es auf dieser Welt Mittel und Wege geben müsste, Sina bei ihrer Hufrehe helfen zu können kam sie zur Homöopathie und begann, mich eindringlich mit der Naturheilkunde für Pferde und Kräutern für Pferde zu beschäftigen, insbesondere mit dem Einsatz dieser bei Hufrehe. Etwas später erkrankte Sina an Sommerekzem und der Wallach Danjou an Kissing Spines. Auch dieses Mal war der veterinärmedizinische Therapievorschlag von Kortisoninjektionen nicht zufrieden stellend, da dies keine auf Dauer angelegte Lösung zu sein schien.

Sina und Danjou wurden dank der Kombination aus Erfahrung und Intuition, die auch heute noch ein ganz wichtiger Aspekt unserer Arbeit sind, wieder gesund. Ein „kleines Wunder“, dass – wie man heute sieht – Claudias ganzes Leben veränderte! Sina bekam nie wieder Hufrehe und ihr Sommerekzem war auch Geschichte.

Aufgrund der eigenen kranken Pferde begann Claudia Nehls eine Ausbildung zur Tierheilpratikerin und weil sie das Thema extrem faszinierte, absolvierte sie diese gleich an zwei Schulen gleichzeitig. Sie eröffnete vor über 25 Jahren das Tierheilkundezentrum Nehls, um Tieren zu helfen. Was als homöopathische Pferdeklinik, Altersruhesitz für Seniorenpferde und Rehabilitation für Pferde begann, weitete sich durch immer neue Erkenntnisse und Erfahrungswerte in verschiedenen Zweigen aus. Neben der homöopathischen Pferdeklinik und der stationären Pferdeaufnahme wurden Kräuter für Tiere-Rezepturen, anfangs nur Kräuter für Pferde, später auch Kräuter für Hunde, Kräuter für Katzen und Kräuter für Kleintiere aufgrund der inzwischen zahlreich erworbenen Erfahrungen entwickelt. Alle Kräuter für Pferde, Kräuter für Hunde und Kräuter für Katzen Rezepturen finden Sie im Tierheilkundezentrum Kräuter für Tiere Shop.

Jede Kräuter für Pferde, Kräuter für Hunde und Kräuter für Katzen Rezeptur hat ihre eigene kleine Geschichte, die zur Entwicklung der jeweiligen Kräuterrezeptur im Tierheilkundezentrum Nehls führte!

Nach intensivem Studium der Homöopathie für Pferde wurde das Wissen um die  Naturheilkunde für Hunde und Katzen erweitert. Später dann wurde es uns wichtig, nicht nur Ergänzungsfuttermittel aus Kräutern, sondern auch gesundes Pferdefutter, Hundefutter, Katzenfutter und Kleintierfutter in Eigenregie zu entwickeln und auch die Grundfütterung zu optimieren. Denn über die Zeit machten wir die Erfahrung, dass sich Gesundheit zu einem sehr großen Teil auf die Fütterung unserer Tiere aufbaut und die Basis der Gesundheit schlichtweg die Fütterung ist. Es entstehen sehr viele Krankheiten aus einer falschen Fütterung heraus und dies bei allen Tierarten und in vielen verschiedenen Bereichen. Geprägt durch diese Erfahrungen entstand auch die Website zum Thema barfen bei Hunden.

Im Laufe der Jahre wuchsen die Erfahrungen als Tierheilpraktierin auf jedem Gebiet und auch die Homöopathie für Tiere war weiterhin Claudias „Steckenpferd“. Daraus entstanden homöopathische Tierarzneimittel, die Nehls Vet Komplexe.

Die Nachfrage nach Therapien und Rezepturen im Tierheilkundezentrum wuchs mit jedem Erfolg, der manchmal auch wirklich ein bißchen spektakulär ist und auch  ein „kleines Wunder“ beinhaltet. Doch trotz dieser Erfolge, die Sie zahlreich auf den Homepages nachlesen können, ist es ganz wichtig hervorzuheben, dass es keine Garantie, sondern immer nur eine Chance gibt. Wir geben unser Bestes und alles und in vielen Fällen mit großem Erfolg! Doch: Nicht jedes geschwächte oder kranke Tier kann gerettet werden und selbst, wenn man alles Geld der Welt dafür ausgeben würde, entscheidet letztlich doch eine höhere Gewalt und nicht der Mensch!

Wir haben aber in all den Jahren vor allem eines gesehen, was wir eben auch beim Menschen kennen, die Vorbeugung ist der beste Weg. Viele Krankheitsverläufe beginnen mit dem Futter, liegen in verborgenen Allergien oder anderen Dispositionen. Mit der Bioresonanzanalyse kommen wir diesen Dingen auf die Spur.

Wir lernen nie aus, jeden Tag gibt es Neues zu lernen, zu entdecken und jeder Tag bringt bis heute neue Erfahrungswerte aus den verschiedenen Bereichen, die das Tierheilkundezentrum inzwischen ausmachen. Sei es aus der Pferdetherapie, aus den vielen Erfahrungen mit Hunden und Katzen, sei es aus der Entwicklung und den Praxiserfahrungen der Kräuter für Tiere oder unseres über lange Zeit entwickelten Futters und zuletzt aus der täglichen Ausarbeitung der Bioresonanz-Haaranalysen oder aus den homöopathischen Therapien.

Auch meine „Steckenpferde von einst“, die Hufrehe Erkrankung und das Sommerekzem sehe ich heute mit einem enorm erweiterten Blick durch inzwischen zahlreiche Erfahrungen zum Sommerekzem und fast unzählige Erfahrungen zur Hufrehe. So hat sich mein Blickwinkel bei der Hufrehe inzwischen auch sehr auf die lokale Hufrehebehandlung erweitert und mein eigenes Pferd, der Kleine Mann, hat mir gezeigt, dass das Sommerekzem tatsächlich und ohne großen Aufwand innerhalb eines Jahres komplett heilen kann. Ein Wunder mehr bei einer Pferdekrankheit, die als unheilbar gilt! Die Geschichte vom Kleinen Mann und mir kann hier nachgelesen werden: Das Sommerekzem und ich.

Die ganzheitliche homöopathische und naturheilkundliche Therapie im Tierheilkundezentrum mit der Bioresonanz-Haaranalyse

Intuition und Einfühlungsvermögen in kranke Tiere kombiniert mit Wissen und Erfahrung machen es aus. Besonders die Arbeit mit der Bioresonanz-Haaranalyse ist ohne Intuition wenig erfolgversprechend. Das Wissen um die Homöopathie bei Tieren und die verschiedenen Krankheiten ist jedoch über die vielen Jahre und die vielen Patienten gewachsen. Heute paart sich Intuition mit Fachwissen und vielen Erfahrungswerten. Wir tauschen uns im Team über so gut wie jede Haaranalyse aus und entwicklen die Therapieempfehlung. Ein wichtiger Begleiter unserer Arbeit ist eine grundsätzlich ganzheitliche Sichtweise, diese rückt viele Faktoren in ein anderes Licht. Insbesondere die langjährige Arbeit mit der Bioresonanz-Haaranalyse für Pferde, Hunde und Katzen und Kleintiere wäre ohne eine ganzheitliche und ursächliche Sichtweise wenig erfolgversprechend, denn bei der Bioresonanz Haaranalyse für Tiere wird die Ursache und die Symptomatik in Zusammenhang gesetzt und das Team des Tierheilkundezentrums setzt grundsätzlich bei der Ursache an. Symptome werden bei der Bioresonanz Haaranalyse nicht bekämpft, sondern an den Ursachen angesetzt, nur so lassen sich die Erfolge bei der Bioresonanztestung für Tiere erklären.

Jetzt buchen

Kern unserer Arbeit ist es, ausreichend Zeit und Muße für unsere vierbeinigen Patienten und deren Besitzer zu haben, daher machen wir alles in einem überschaubaren Rahmen, in dem viel Zeit für meinen vierbeinigen Patienten und seinen Besitzer bleibt. Denn nur so bleibt der Blick für die Feinheiten und kleinen Begebenheiten bestehen, die oftmals ausschlaggebend für eine Erkrankung und deren Genesung sind.

Homöopathie und Naturheilkunde und unsere ganzheitliche Sichtweise

Schwerpunkte unserer Therapien liegen auch heute noch bei der Hufrehe, dem Sommerekzem und Husten bei Pferden, da hierunter wirklich viele Pferde leiden. Manche Therapieerfolge der chronischen Bronchitis für Pferde grenzen tatsächlich an ein Wunder, niemand hätte gedacht, dass die bereits austherapierten Pferde mit chronischem Husten überhaupt noch eine Lebenserwartung haben, dass sie wieder reitbar wurden, Fohlen bekommen und wieder zu 100 % einsatzfähig wurden und nichts, überhaupt nichts mehr von der chronischen Bronchitis, dem Husten und den Atemwegsproblemen zurück bleiben würde. Seit etlichen Jahren bestehenden Bronchitis, die oftmals bereits eine Dämpfigkeit war, verschwanden.

Unser Antrieb und Ziel ist es, Tieren zu helfen, oft auch gegen gängige Meinungen, wissenschaftliche Erkenntnisse, gegen die Strömung und tatsächlich auf ein Wunder hoffend. Dieses Wunder durch die Homöopathie für Tiere tritt nicht immer, aber manchmal ein! Viele Mut machende Erfahrungsberichte finden Sie auf meiner Website!

Herzlichst, Ihr Team vom Tierheilkundezentrum Nehls

Tierheilpraktikerin Claudia Nehls Kräuter für Tiere, Naturheilkunde und Homöopathie für Pferde, Hunde, Katzen

Artikel „Natürlich heilen mit Kräutern“ von „Mein Pferd“

Artikel von mir im Friesenjournal „Machen synthetische Zusatzstoffe unsere Pferde krank

Artikel der Zeitschrift „Bella“ über „Moderne Kräuterhexen“

Artikel über mich & die Bioresonanz-Haaranalyse in „Reiter & Pferde in Westfalen“

Alle Bewertungen