Blog2019-08-31T20:54:30+02:00
1407, 2021

Das Cushing Syndrom bei Pferden im Zusammenhang mit dem ACTH-Wert…

Das 𝐂𝐮𝐬𝐡𝐢𝐧𝐠 𝐒𝐲𝐧𝐝𝐫𝐨𝐦 bei Pferden ist immer wieder ein Thema in der telefonischen Beratung, darum hier noch einmal einige Infos zum ACTH-Wert für Euch: Was ist denn eigentlich und überhaupt ACTH? ACTH (adrenocorticotropes Hormon) stammt aus der Hirnanhangsdrüse (Hypophyse) und beeinflusst über einen Regelkreis, in den sich das Zwischenhirn einschaltet, die Hormonbildung in den Nebennieren. Das adrenocorticotrope Hormon (ACTH) ist also ein Hormon aus der Hirnanhangsdrüse (Hypophyse). Es wird im Drüsenanteil (Vorderlappen) der Hypophyse gebildet und ins Blut abgegeben. Das ACTH steuert die Aktivität der Nebennieren (dies sind zwei paarige Drüsen, die auf den Nieren sitzen). Unter ACTH-Einfluss produzieren sie Hormone wie Aldosteron und andere Mineralocorticoide, Glucocorticoide (vor allem Cortisol) und Androgene (männliche Geschlechtshormone). ACTH wirkt vor allem auf die Nebennierenrinde und regt dort insbesondere die Zellen zur Bildung von Glukokortikoiden an. Weiterhin wird auch die Bildung von Mineralokortikoiden und Sexualhormonen [...]

1606, 2021

𝗝𝗲𝘁𝘇𝘁 𝗡𝗘𝗨 𝗶𝗺 𝗧𝗶𝗲𝗿𝗵𝗲𝗶𝗹𝗸𝘂𝗻𝗱𝗲𝘇𝗲𝗻𝘁𝗿𝘂𝗺 𝗡𝗲𝗵𝗹𝘀: 𝑇ℎ𝑒𝑟𝑎𝑝𝑖𝑒 & 𝐾𝑟𝑎𝑛𝑘𝑒𝑛𝑠𝑐ℎ𝑢ℎ𝑒 𝑖𝑛 𝑑𝑒𝑟 𝐻𝑢𝑓𝑟𝑒ℎ𝑒 𝑇ℎ𝑒𝑟𝑎𝑝𝑖𝑒

𝗝𝗲𝘁𝘇𝘁 𝗡𝗘𝗨 𝗶𝗺 𝗧𝗶𝗲𝗿𝗵𝗲𝗶𝗹𝗸𝘂𝗻𝗱𝗲𝘇𝗲𝗻𝘁𝗿𝘂𝗺 𝗡𝗲𝗵𝗹𝘀: 𝑇ℎ𝑒𝑟𝑎𝑝𝑖𝑒 & 𝐾𝑟𝑎𝑛𝑘𝑒𝑛𝑠𝑐ℎ𝑢ℎ𝑒 𝑖𝑛 𝑑𝑒𝑟 𝐻𝑢𝑓𝑟𝑒ℎ𝑒 𝑇ℎ𝑒𝑟𝑎𝑝𝑖𝑒 Je intensiver und länger ich mich mit der Hufrehe beschäftige, desto suspekter und unheimlicher wird mir diese Krankheit. Und ich beschäftige mich intensiv mit Hufrehe bei Pferden, Pony und Eseln seit annähernd 30 Jahren. Ein hochemotionales Thema für mich. Tagtäglich werde ich mit sehr vielen Hufrehepferden konfrontiert und täglich berate ich verzweifelte Pferdemenschen zum Thema Hufrehe ihres Pferdes. Täglich sehe ich viele Röntgenbilder und Hufbilder und nicht selten sind die dahinterstehenden Geschichten so traurig, dass ich weinen muss. Es gibt zahlreiche Ursachen und Auslöser für einen akuten Hufreheschub und ich bin mir sehr sicher, dass man nicht einmal die Hälfte dieser Auslöser überhaupt kennt. Doch eins ist klar: Die Therapie der Hufrehe ist kein Schicksal, sondern ein Balanceakt, bei dem sehr schnell ein einziger Fehler zum Tod des Pferdes [...]

1905, 2021

Mischling Peter (17) hatte alterbedingt schlechte Leberwerte und eine Niereninsuffizienz…

Liebe Frau Nehls, nachdem unser 17 jähriger Mischling Peter ( vor 12 Jahren aus einem rumänischen Tierheim gekommen) von tierärztlicher Seite bezüglich seiner schlechten Leber- und Nierenwerte(Niereninsuffizienz) austherapiert war, haben wir uns vor 3 Monaten in höchster Not an Sie gewandt. Dem voran gegangen waren mehrere Therapieversuche von 3 verschiedenen Tierärzten und ein Klinikaufenthalt, schlaflose Nächte und sehr traurige Enkelkinder... Wir haben lange und ausgiebig mit Ihrer lieben Mitarbeiterin telefoniert und das Für und Wider einer erneuten Therapie der Niereninsuffizienz abgewogen und uns dann zu einem allerletzten Versuch, diesmal mit der Naturheilkunde entschieden. Ihre Empfehlungen( Kräuter, flüssige Kräuter und Globuli) haben wir noch am selben Tag bestellt und schon einen Tag nach dem Erstkontakt konnten wir die Therapie beginnen! Zum Glück ist unser alter Peter ein guter Esser und putze von Anfang an alle Kräuter sauber mit weg. So als wüsste [...]

1504, 2021

Therapie- und Begleithund Luna ist nach einer heftigen Darmentzündung wieder fit und immer an Jenny´s Seite!

Liebe Frau Nehls, Nun möchten auch wir unsere Erfahrungen mit Ihrer Therapie teilen: Ich heiße Jenny und lebe zusammen mit meinen Eltern und meiner kleinen Havaneser-Hündin Luna. Luna ist fast zwei Jahre alt. Sie ist mein Begleit- und Therapiehund, denn ich bin Autistin. Luna ist für mich sehr wichtig und wir sind unzertrennlich. Wenn es Luna nicht gut geht, so geht es auch mir nicht gut und ich mache mir große Sorgen. Von Anfang an hatte Luna Probleme mit dem Futter. Sie wollte nicht fressen, erbrach des Öfteren und hatte in regelmäßigen Abständen mit Durchfall und schleimigen bis hin zu blutigen Kot zu kämpfen. Auch eine Bauchspeicheldrüsenentzündung wurde diagnostiziert sowie über eine Futtermittelallergie spekuliert. Wir waren ziemlich verzweifelt, da wir uns nicht erklären konnten, woran es liegen könnte, dass sich der Zustand von Luna immer wieder so verschlechterte. Sie bekam stets [...]

104, 2021

Ostergrüße

Das gesamte Team vom Tierheilkundezentrum Nehls wünscht schöne Osterfeiertage. 🐰🐣 Vom 06.04. - 09.04. sind wir telefonisch von 07:45 - 14:15 Uhr erreichbar, die Woche danach wieder wie gewohnt. Dringende Anfragen via Mail & WhatsApp werden natürlich auch während der Osterfeiertage beantwortet. Macht Euch ein paar schöne Tage! ❤

1603, 2021

Meine 30 jährige Islandstute Glani hat endlich zugenommen, der Biofeld Haaranalyse sei Dank!

Liebe Frau Nehls, also es geht um meine jetzt 30 Jahre alte Isi Stute Glani . Kurz vor weg, Glani ist bei mir schon ca. 5 Jahre, davor war sie sehr, sehr lange im Schulbetrieb und wie das oft so ist, bleiben bei manchen Pferden gesundheitliche Spuren zurück. Es waren so einige Baustellen bei ihr. Ich habe viel gelesen, mich schlau gemacht, denn ich habe oft gehört, dass ist das Alter, das ist halt so und da kann man nichts groß machen. Doch so wollte ich das nicht stehen lassen, dass war mir zu einfach und so suchte ich selber nach Möglichkeiten. Alles was ich unternahm, dass es Glani besser geht, war ok aber nicht auf Dauer. Immer wieder hatte sie das gleiche Problem. Sie nahm nicht wirklich zu, hatte mit dem Fell Probleme, hat oftmals gezittert, obwohl sehr viel Fell [...]

1602, 2021

Dein Hund braucht einen Hundefriseur?

Bad Hair Day? Wir haben eine Empfehlung für einen Hundefriseursalon in Köln. Schaut auf der Website vorbei & vereinbart einen Termin. So erstrahlt auch Euer Liebling in neuem Glanz. In dem Hundefriseursalon am Friesenplatz erwarten Euch einzigartige Angebote. Vom Waschen und Schneiden über das Krallenstutzen bis hin zur professioneller Mundhygiene und individuellem Welpen-Service. Hier kommt Ihr zu der Website vom Hundefriseursalon am Friesenplatz: https://hundefriseur-friesenplatz.de/

1102, 2021

Esel (33) mit Arthrose dank der Kräuter wieder schmerzfrei!

Hey hier spricht Paquito, ich bin ja schon länger Kunde im Tierheilkundezentrum und meine anderen tierischen Kollegen auch. Anfangs ging es immer um meine Verdauung, da hatte ich auch echt krass Probleme und quasi immer Bauchweh, meine Mama nennt das Kolik. Es hat einige Wochen gedauert, weil anfangs gar nicht so klar war, an welcher Stelle im Verdauungstrakt mein eigentliches Problem lag, aber Frau Nehls hat unermüdlich nachgefragt und geforscht und letztendlich herausgefunden, dass mein Darm mittlerweile einfach etwas träge ist und ich darum schlimm vertopfe und darum immer wieder eine Kolik bekomme. Und das tut sooo weh!!! Dank diverser Kräuter und Globuli haben wir das aber jetzt sehr gut im Griff . In der letzten Zeit hatte ich besonders bei nasskaltem Wetter immer wieder Schmerzen in den Beinen, den Hüften und dem Rücken. Mit 33 Jahren ist das Leben manchmal [...]

1401, 2021

Trotz eigentlich “austherapierter” COB (Asthma) geht es Isländer Silfi heute gut!

Liebe Claudia, vor fast einem Jahr hatte ich einen mehr toten, als lebendigen Silfri (COB (Chronisch obstruktive Bronchitis),RAO) wir hatten alle keine Hoffnungen mehr und jetzt? Ich erkenne meinen treuen Freund nicht wieder, ich bin dir so unendlich dankbar, dass ich es nicht in Worte fassen kann. Deine ganzen Kräutermischungen, Tinkturen, Globuli, Pulver, dein unglaubliches Wissen, dein " Wir geben nicht auf " haben es geschafft, dass ich weiter und weiter gekämpft habe. Mit einem noch unglaublicheren Ergebnis . Jeder Cent, jede Träne, jede ungeschlafene Nacht, sind es wert gewesen nicht aufzugeben. Silfri ist lebendig, unsagbar neugierig, verschmust und voller Vertrauen. Danke, Danke, Danke von ganzem Herzen an dich und dein unsagbares liebes Team Mit vielen, lieben Grüssen Christiane & Knopf Silfri Interessante Infos rund um Atemwegserkrankungen bei Pferden findet Ihr HIER!

3012, 2020

Gedanken zum neuen Jahr….

„Liegt das neue Jahr vor und das alte hinter Dir, lass das alte liegen und heb das neue auf...“ Soviel ist passiert im Jahr 2020, soviel was niemand von uns sich hätte in den kühnsten Träumen vorstellen können. Corona hat uns alle überrannt, unsere bisherige Welt auf den Kopf gestellt, Krankheit und Leid, Sorgen und Nöte und vielen gerade alten Menschen Einsamkeit gebracht. Aber dieses Virus hat uns auch gezeigt, dass wir gemeinsam stark sind, dass Zusammenhalt wichtig ist und wir uns gegenseitig im Kleinen angefangen sehr gut unterstützen können ... In diesem Sinne möchte wir uns bei Euch allen bedanken für Eure Treue, die vielen lieben Telefonate, die Emails, die schönen Bilder und berührenden Videos unsere tierischen Patienten. Danke auch für die Nachsicht, wenn mal wieder ein Paket im Nirgendwo fest hing, auch die Paketzusteller arbeiten seit Monaten am Limit. [...]

ARCHIV