Wie funktioniert der informatorische Allergietest?

Informatorischer Allergietest bei Pferden, Hunden, Katzen & Kleintieren, Informatorischer Allergietest mittels Biofeld-Haaranalyse für Tiere

Allergietest Pferd, Hund, Katze, Kleintier

Haaranalyse Katzen

Allergietests bei Hunden, Kleintieren, Pferden und Katzen sind bei entsprechenden Allergie Symptomen kaum vermeidbar. Denn ohne Allergietest bleibt die Allergie im Dunkel und dem Hund, dem Pferd, dem Kleintier oder der Katze kann nicht geholfen werden.

Allergien nehmen meiner Erfahrung nach stetig zu. Um aktiv Allergien von Hunden, Katzen, Kleintieren und Pferden beeinflussen zu können, ist die Ermittlung der Allergene, also der Allergietest, unvermeidbar. Sind Allergene durch den Allergietest ermittelt, können diese aus der Fütterung herausgenommen werden und somit das Futter Allergen frei gestaltet werden.

Es gibt verschiedene bekannte und sehr häufig vorkommende Allergene, beispielsweise Getreidestärke, Zusatzstoffe, Füllstoffe & Aromastoffe.

Aus diesem Grunde habe ich spezielles Hundefutter, Katzenfutter, Kleintierfutter sowie Pferdefutter entwickelt, welche auf sämtliche bekannten Allergene verzichten.

Ein Allergietest ist jedoch nicht in der Lage, alle eventuell vorhandenen Allergien zu ermitteln, da häufig zu viele Allergene beteiligt sind. Der Allergietest ermittelt jedoch sämtliche gängigen Allergene und lässt es daher zu, auf den Allergietest aufzubauen und eine immunregulierende Therapie zu starten.

Auch können eventuell nicht alle bei dem Allergietest ermittelten Allergene eliminiert werden, beispielsweise werden Tiere, wie wir Menschen auch, ständig mit Umweltallergenen, wie beispielsweise Pollen, Gräser und Bäume, aber auch Sonne und Licht als Allergen oder Insekten als Allergene konfrontiert.

Nicht alleine die Diagnostik der Allergene durch den Allergietest ist daher eine wichtige Maßnahme dem von Allergien betroffenen Tier zu helfen, sondern insbesondere auch eine entsprechende Immun regulierende Allergie Therapie. Diese Allergie Therapie sollte darauf abzielen, die überschießende Reaktion des Immunsystems (Allergie) zu regulieren und möglichst frei von schädlichen Nebenwirkungen sein.

Eine erfolgversprechende Therapiemöglichkeit bei Allergien ist die homöopathische, isopathische und pflanzliche Therapie. In meiner Praxis des Tierheilkundezentrums hat sich ganz besonders die Homöopathie für Tiere mit homöopathischen Mitteln oder homöopathischen Tierarzneimitteln in Verbindung mit einer auf die Allergie abgestimmten natürlichen und Allergen freien Fütterung bewährt.

Eine Domäne der informatorischen Biofeld-Haaranalyse sind aber auch von je her allergische Erkrankungen. Im Zuge einer allergischen Erkrankung führe ich selbstverständlich auch einen informatorischen Allergietest für Hunde, Allergietest für Pferde, Allergietest für Kleintiere und Allergietest für Katzen durch und arbeite aufgrund der Bioresonanz Haaranalyse eine Allergen freie Fütterungsempfehlung aus.

Ich war wohl eine der ersten Tierheilpraktiker, die das Verfahren der Biofeld-Haaranalyse anbieten. So arbeite ich bereits seit 1999 mit Tierhaaranalysen. In den vielen Jahren gewann ich weitreichende Erfahrungen auf dem Gebiet der Bioresonanz-Haaranalysen von allergischen Erkrankungen und der Allergen Testung bei Tieren.

Man sagt mir manch einen fast spektakulären Erfolg mit meinen Bioresonanz-Haaranalysen für Tiere, insbesondere bei allergischen Erkrankungen, nach. Zahlreiche verzweifelte Tierbesitzer, die seit vielen Jahren die unterschiedlichsten Therapien ohne Erfolg ausprobierten, wandten sich als letzte Chance an mich und hatten dann dank Ausstestung mittels Bioresonanz-Haaranalyse und entsprechendem Futtermittelplan zum ersten Mal den durchschlagenden Erfolg. So lesen Sie auf meiner Homepage sicher auch den Erfahrungsbericht eines Tierhalters, der eine gewisse Ähnlichkeit zum Schicksal Ihres Tieres aufweist.

Wie funktioniert der Allergietest? Detailinformationen zum Allergietest

Allergietest für TiereAllergietest Pferd, Hund, Katze, Kleintier