Sehnenentzündungen, Sehnenscheidenentzündungen, Schleimbeutelentzündungen & Fesselträgerentzündungen bei Pferden

Massive Sehnenerkrankungen und Sehnenschäden dauern sehr lange bis zur Ausheilung!

Sie entstehen durch Traumen, Unfälle, Stoß oder Überdehnung der Bänder und der Sehnen und ziehen vielfach Schädigungen nach sich von der Sehnenentzündung (Tendinitis) bis zur Sehnenruptur oder Sehnendegeneration (Tendinose).

Ursache ist meist eine Überdehnung der Sehne, wobei durch Lockerung der Fibrillen und Faszien ein Elastizitätsverlust eintritt, besonders dann, wenn die Muskulatur übermüdet oder untrainiert ist und die Überdehnung der Sehne nicht abfedern kann. Prädestiniert sind Pferde mit langen, zu weichen und schwachen Fesseln und schwachen dünnen Sehnen. Auch Fehlstellungen der Hufe disponieren Pferde für sämtliche Erkrankungen des Bewegungsapparates.

Die homöopathische Behandlung von Sehnen- und Bänderzerrungen setzt nicht nur an einer Beseitigung der Schmerzen an, sondern will zu einer wirklichen Ausheilung führen; welche oftmals sehr langwierig sein kann. Je nach Schweregrad der Verstauchung oder Prellung, Sehnen- und Bänderzerrung oder Sehnenerkrankung ist das Pferd oft bis zu 12 Monaten nicht reitbar und benötigt in dieser Zeit eine ausgiebige Ruhephase. Falsch wäre es jedoch, dass betroffene Pferd zur Boxenhaft zu verurteilen: eine kontrollierte und langsame Bewegung, zum Beispiel Spaziergänge an der Hand auf hartem Boden, fördert die Regeneration. Langsame und kontrollierte Bewegung auf hartem geraden Boden an der Hand, lokale Behandlungen sowie eine individuelle und ganzheitliche homöopathische Therapie fördern die Regeneration.

Mit viel Geduld und entsprechender Therapie kann eine Regulation des Sehnenschadens und der Sehnenentzündung überhaupt nur gelingen!

Bursitis (= Schleimbeutelentzündung)

Die Schleimbeutelentzündung kommt beim Pferd auch recht häufig vor; Ursachen können Infektionen ebenso wie Fehlstellungen und falsche Belastungssituationen sein. Auch bei der Schleimbeutelentzündung gilt das oben Gesagte zur Bewegung und Kühlung. Eine Therapie sollte sich ursächlich zeigen, da diese bei einer infektiösen Bursitis eine völlig andere ist, als beispielsweise bei einer durch Fehlstellung oder falsche Belastung hervorgerufenen Bursitis.

Fesselträgerentzündungen

Der Fesselträger ist fingerdick, seitlich angeordnet, als Strang sichtbar und gehört zu den "großen Sehnen". Er spannt sich wie eine Feder, fängt das Pferdegewicht ab und unterstützt das Fesselgelenk. Somit verhindert der Fesselträger auch ein übermäßiges Durchtreten des Fessel-, Kron- und Hufgelenkes.

Durch ganz verschiedene Faktoren können Fesselträgerentzündungen entstehen. Diese beginnen bei einer Überanstrengung, falscher Belastung (reiterlich oder aber auch im Wege der Hufkorrektur bzw. des Hufbeschlages), anhand von Stellungsfehlern, aber auch Tritte, Traumen und Unfälle können zu Entzündungen des Fesselträgers führen.

Eine ganzheitliche Therapie (Ruhe, Kühlung, Kräuter, Homöopathie) lässt die akute Entzündung ausheilen.

Sehnenschadensehnen pferd

Als Grundvoraussetzung einer Therapie sollte die Pferdefütterung optimiert werden: Opens external link in new windowMein Futterrezept

Opens external link in new windowMeine ganzheitliche Therapie

Opens external link in new windowHomöopathie für Pferde: Nehls Vet Komplex Nr. 2, Nr. 5 und Nr. 9 in Kombination

Nehls Lauf-Fit...

Ganz einfach gesagt: ES WIRKT!!!!

Pferd hatte schlimme Hufrehe. Nach Einsatz von Nehls-Lauf Fit nach 14 Tagen wesentliche Verbesserung. Ob flüssig oder Kräuter direkt beides gleich gute Wirkungsweise.

Ich gebe es meiner Kaltblut Stute jeden Tag, sie hat den Befund Spat.
Sie bekommt es jetzt schon über 1 Monat und läuft damit überwiegend lahmfrei!
Gut zum weiter empfehlen!!

Ich verwende es für mein Pferd mit Spatverdacht. Die Qualität ist ok.

Die Kräuter kamen in einem einwandfreien Zustand an und werden gut gefressen. Ich habe sie als zusätzliche Unterstützung gekauft. Mein Haflinger hat eine akute Gelenksentzündung am vorderen Fesselgelenk mit sich bereits auflösender mittlerer Knorpelschicht. Aktuelle Maßnahme Hyaluron + Nehls Lauf Fit und Nehls Lauf Fit spezial. Diagnose des TA eher verhalten. Schaun wir mal.

Ich füttere Nehls Lauf-Fit zusätzlich zu Nehls Rehe-Ex, was sich bis jetzt sehr gut bewährt hat.

Super 1 a Qualität! Ich hab es über 4 Tage mit Nehls Gelenk Stark angefüttert und zusammen mit dem Pony Futter und Bighorse mümmelt mein Pferd jetzt seinen Eimer blitze blank. Ich werde auf jeden Fall bei der Fütterung bleiben, wenn wir in ein paar Wochen wieder vorsichtig mit der "Arbeit" beginnen dürfen. Befund: Strahlbeinlahmheit aufgrund geringerer Knochendichte , linkes Hinterbein.

Kräuter sehen sehr gut aus und helfen unserem Großen.

Mein Pferd ist ein 18-jähriges Dressurpferd, das ab und zu eine leichte Lahmheit zeigt. Die Kräuter bekommen ihm gut, ohne - wie ich hoffe - die Lahmheit zu "überdecken".
Mein Pferd frisst die Kräuter, obwohl Ingwer enthalten ist!

Ab der 4. Woche 25 Gramm zusätzlich zum Nehls Rehe Ex, dafür Rehe Ex nur noch 30 Gramm täglich.

Noch keine Beurteilung möglich, da mein Shettyhengst eine Bänderschwäche an den Kniegelenken hat, aber bisher keine akuten Beschwerden aufweist und ich das Produkt in Verbindung mit dem Muskelaufbau eher prophylaktisch gebe. Die Qualität des Produktes ist sehr gut.

Laut Angabe für meine Appi Stute verwendet. In Kombination mit Lachesis D8 ein voller Erfolg. Die Kräuter riechen frisch und sauber und nach dem 2. Tag hat die Stute sie ohne Probleme mit dem Futter zusammen gefressen.

Gute Qualität alles prima!

Gebe Nehls Lauf Fit zusammen mit Nehls Pony Futter und Nehls Meta Kräuter. Wegen des Ingwers musste ich langsam zu füttern, weil der Ingwer geschmacklich nicht so gut angenommen wird. Denke flüssiges Lauf fit wäre die bessere Alternative. Das Produkt sieht frisch und sehr gut aus. Nach ein paar Tagen Zufütterung gibt es keine Akzeptanzprobleme mehr. Da mein Pferd einen sehr heftigen langen Reheschub hatte und lange stand bekommt sie jetzt Nehls Lauf-Fit, da sie nach der Standphase Probleme hatte. Mittlerweile ist sie wieder sehr munter und wagt sogar die ersten Bocksprünge!!

Ich füttere Nehls Lauf-Fit präventiv, da bei meinem Pferd beginnende Arthrose festgestellt wurde. Die Arthrose wurde bei meinem Pferd mehr zufällig festgestellt, als sie wegen einer anderen Sache geröngt wurde. Bisher hat mein Pferd zum Glück noch keine Beschwerden, die von der Arthrose herrühren und ich hoffe, dass dies unter anderem mit Lauf-Fit möglichst lange so bleibt. Kann hierzu aber noch nicht wirklich etwas sagen. An Lauf-Fit finde ich vor allem positiv, dass mein Pferd es wirklich gerne frisst, obwohl Ingwer enthalten ist.

Ich habe in meiner insgesamten Bewertung Lauf-Fit Spezial schon als super gut und wirksam beschrieben und kann nur immer wieder betonen es hat mein Pferd vor dem Schlachter bewahrt!

Bin sehr zufrieden!

Mein Pferd bekommt seit einigen Jahren Nehls Lauf-Fit aufgrund einer Arthrose in den Vorderbeinen. Ist sehr gut.

Meine Stute und ich sind mit Nehls Lauf-Fit sehr zufrieden und würden es für alle empfehlen, deren Pferde Probleme mit dem Bewegungsapparat haben.

Sehr gut!

Bekommt unser Rehe-Andalusier. Kräuter sehen von der Qualität sehr gut aus. Über den Erfolg kann ich nicht genau urteilen, bei Rehe-Patienten spielen ja (leider) immer viele Faktoren mit...

Ein von 3 Tierärzten austherapierter Arthrosepatient (16 Jahre), jetzt im Offen-Laufstall in einer Herde von 5 Pferden lebend, hat noch nie so klare Sehnen gehabt wie jetzt bei schmuddelig-kaltem Matschwetter mit extrem tiefem Boden. TOLLES ERGEBNIS!
Mein anderes Pferd (23 Jahre, sollte vor 9 Monaten zum Schlachter) läuft wieder super gut, hat sich in den wenigen Monaten zu einem verlässlichen und ausdauernden Reitpferd entwickelt.

Ich verwende das Produkt erst seit ein paar Tagen. Es wird ohne Probleme gefressen. Über die Wirkung kann ich aufgrund der erst kurzen Anwendung noch nichts sagen.

Bin sehr zufrieden!

Ich verteile die Kräuter auf drei Mahlzeiten. Wenn ich bedenke wie mein Pferd letztes Jahr aussah und wie er dieses Jahr aussieht dazwischen liegen Welten. Letztes Jahr hat er sein Winterfell im Bauchbereich nie ganz verloren und dieses Jahr steht er voll im schwarzen Lack. Auch ist er in seinen Bewegungen viel fleißiger geworden.

Super Qualität, die Pferde fressen es gerne.

Ich verabreiche Nehls Lauf-Fit am Morgen mit Muskel-Stark mit dem Ponyfutter und den empfohlenen Globuli. Die letzten 3-4 Bissen mag Sara immer nicht mehr auffuttern somit vermansche ich den Rest mit einer Banane, damit alles aufgegessen wird. Funktioniert prima.

Die Qualität ist erstklassig. Auch nach Wochen der Lagerung im Stall alles hervorragend.
Zur Wirksamkeit kann ich keine eindeutige Bewertung abgeben, da sich eine spürbare Verbesserung nicht eingestellt hat. Es wurde jetzt über zwei Monate Lauf-Fit, Lauf-Fit Spezial und Gelenk-Stark (bzw. Muschelpulver) konsequent gefüttert. Die Vorerkrankung dauert schon vier Jahre.

Hat mein Pferd gerettet!

Mein Pferd hatte die ersten Tage leichte Probleme Lauf-Fit zu fressen, Wirkung der Kräuter sehr gut, nach einigen Wochen Verbesserung des Bewegungsablaufes, Kräuter in super Qualität.