Dicke Pferde... Dickes Pferd: Mein Pferd ist zu dick... Stark übergewichtige Pferde...

Viele Pferde und Ponys leiden an Übergewicht, sie sind schlicht und einfach zu dick! Sind es nur einige Kilos zu viel,so ist dies nicht weiter gesundheitsschädlich und bereitet auch keine Probleme. Beträgt das Übergewicht jedoch mehr als nur einige Kilos, ist das Pferd zu dick, so können aus dem Übergewicht viele Erkrankungen resultieren. Dies sind in erster Linie Erkrankungen des Gesamtbewegungsapparates, verschiedene Opens external link in new windowLahmheiten, da das Gewicht einfach zu "stark" auf den Extremitäten und Hufen lastet, Herz- und Kreislaufprobleme, Stoffwechselerkrankungen und viele mehr. Geht man die Gewichtsreduzierung Opens external link in new windowzu dicker Pferde jedoch zu extrem an, so kann diese noch gravierende Erkrankungen, wie beispielsweise die Hyperlipämie (Störung des Fettstoffwechsels) auslösen. Diese stellt ein lebensbedrohendes Symptom in erster Linie bei Ponys und Eseln dar und entsteht vor dem Hintergrund, dass das Tier mehrere Tage einer negativen Energiebilanz ausgesetzt wird (z. B. Futterentzug) und die dann einsetzende Mobilisierung des Depotfettes nicht durch eine zureichende Leberfunktion verstoffwechselt wird. Der Gesamtfettgehalt im Blutplasma steigt über dem Maximalwert und das Plasma wird trüb und milchig, die Pulsfrequenz erhöht sich, Puls- und Herzbeschleunigung resultieren aus einer fettigen Degeneration des Herzmuskels, das Tier befindet sich im Zustand der Apathie mit Bewegungsunlust, Nahrungs- und Trinkwasserverweigerung. Besonders gefährdet sind Opens external link in new windowzu dicke und fette Ponys, welche plötzlich auf strenge Diät gesetzt werden, weil z. B. eine Hufreheerkrankung eingetreten ist. Manche Pferde, Ponys und Esel sind extrem leichtfuttrig, sie benötigen nur einen Bruchteil der Nahrung, die ihre Artgenossen benötigen, um einen normalen Futterzustand aufrecht erhalten zu können. Gerade bei diesen extrem leichtfuttrigen Tieren muss Obacht gegeben werden, dass nicht eine stetige Gewichtszunahme mit regelrechter Verfettung bei normaler Ernährung eintritt und das Pferd sichtbar zu dick wird.

Schon im Vorfeld - wenn das Pferd bereits droht wirklich zu dick zu werden - wir reden hier nicht über das ein oder andere KG zuviel - sollte alles unternommen werden, um Pferde, Ponys und Esel nicht zu übergewichtig werden zu lassen: Neben einer reduzierten und extensiv gestalteten Ernährung gehört eine vernünftige Bewegung zum Programm!

Na gut, ne Elfe sieht anders aus; aber ich meine, in gut 2 Monaten hab' ich schon ganz schön abgenommen; und: Bewegung hatte ich natürlich auch keine zusätzliche.. Reiten? Dafür hat sie natürlich nie Zeit.. wie immer.. Daher: Ich verlass mich jetzt mal weiter auf Bighorse und Ponyfutter: ich finde, für 2 Monate der Fütterungsumstellung sehe ich schon ganz schön schlank aus:-) Für Sina entwickelte ich das Ergänzungsfuttermittel Bighorse zur Unterstützung einer leber- und nierenschonenden Gewichtsreduzierung für Pferde, Ponys und Esel. Das Ergänzungsfuttermittel Bighorse unterstützt eine Aktivierung des Stoffwechsels und eine Entschlackung des Organismus. Bighorse fördert so im Wege der Fütterung durch die Unterstützung der Ausleitung den Abbau von Körperfettdepots. Viele Pferde, Ponys & Esel - an erster Stelle Extensivrassen - benötigen viel weniger Futter, als wir Menschen denken. Bei diesen leichtfuttrigen Rassen wird es schwer, diätische Maßnahmen zu ergreifen, da man den Eindruck hat, sie nehmen bereits bei Futtersichtung zu. Wenn wir Menschen meinen, die Weide wäre bereits völlig abgefressen und keinerlei Nahrungsgrundlage mehr, bleiben diese Rassen noch in einem zu guten Futterzustand.

Diese Erfahrung verdanke ich einmal wieder meiner Sina...

Sina, die für so viele Entwicklungen steht! Sie war auch Hintergrund der Entwicklung von Bighorse. Bei wirklich magerem Futterangebot und Offenstallhaltung nahm sie stetig zu. Natürlich müsste ich sie täglich bewegen, hierzu fehlt mir aufgrund meiner beruflichen Einspannung jedoch die Zeit.

So ging es jedoch nicht mehr weiter, Sina wurde immer dicker: Zeit für eine neue Rezeptur: Opens external link in new windowBighorse!

Opens external link in new windowDicke Pferde füttern...

Meine Empfehlung: Statt Kraftfutter Nehls Ponyfutter oder alternativ Nehls Pferdefutter für dicke Ponys, Esel & Pferde, als natürliches und problembezogenes Mineralfutter zusätzlich Bighorse; darüber hinaus qualitatives Heu und karge Weide; mehr nicht!

Dicke Pferde: Sina ist zu dick!

Eine Hilfsmöglichkeit für zu dicke Pferde stellt auch die Opens external link in new windowBiofeld-Haaranalyse dar, auf deren Grundlage eine ursächliche und homöopathische Therapie ausgearbeitet werden kann, sofern organische Ursachen bestehen. Darüber hinaus erfolgt auf Grundlage der Haaranalyse eine individuell den Werten entsprechende Futtermittelempfehlung für zu dicke Pferde, Ponys & Esel, welche sich alle Male lohnt, auch wenn keine organischen Ursachen hinter der Fettleibigkeit stecken! 

Oft liegen die Ursachen in Faktoren, die dem Pferdebesitzer selbst nicht bewusst sind. In einem solchen Falle hat sich auch eine Biofeld-Haaranalyse als sehr hilfreich erwiesen. Auch die Opens external link in new windowHomöopathie für Tiere kann beim Abnehmen unterstützen.

Beim Thema dicke Pferde und Ponys fallen auch immer wieder die Begriffe Opens external link in new windowWohlstandserkrankungen, Opens external link in new windowEquines Cushing Syndrom und Opens external link in new windowEquines Metabolisches Syndrom. Mit diesen Begriffen habe ich mich einmal näher beschäftigt und ganz Interessantes herausgefunden. Sie finden meine Erkenntnisse unter den entsprechenden Links.

Erfahrungen zum Thema Opens external link in new windowzu dicke Pferde

Ich möchte Euch eine Futterergänzung vorstellen, die meine Friesin Freya beim Abnehmen unterstützt und ihr schon gut geholfen hat. Die Kräutermischung gibt es über das Internet zu bestellen beim Zentrum für Ganzheitliche Tierheilkunde. Nehls Ergänzungsfutter "Abnehmhilfe" (inzwischen Bighorse) ist ein natürliches Opens external link in new windowErgänzungsfuttermittel für Pferde, Ponys und Esel aus Kräutern zur Aktivierung des Stoffwechsels, Unterstützung der Entschlackung und Entgiftung des Organismus mit ausleitender und durchblutungsfördernder sowie blutreinigender Wirkung. Das aus rein natürlichen Inhaltstoffen bestehende Opens external link in new windowErgänzungsfuttermittel fördert den Abbau der Körperfettdepots und unterstützt zu dicke Opens external link in new windowübergewichtige Pferde, Ponys und Esel bei einer leber- und nierenschonenden sowie unterstützenden Gewichtsreduzierung. Dicke Pferde: Friesin Freya wurde effektiv durch Claudia Nehls Bighorse (früher Abnehmhilfe) beim abnehmen unterstützt!Man sollte beachten dass manche Pferde und Ponys extrem leichtfuttrig sind, sie benötigen nur einen Bruchteil der Nahrung, die ihre Artgenossen benötigen, um einen normalen Futterzustand aufrecht erhalten zu können. Zu denen gehört auch meine Friesin. Sie bekommt im Winter Heu und Silage und im Sommer Heu und Weide sowie die Kräutermischung "Abnehmkräuter" (= Bighorse) gemischt mit ein paar Möhren und Äpfeln. Gerade bei solchen leichtfuttrigen Pferden muss darauf geachtet werden dass nicht eine stetige Gewichtszunahme mit regelrechter Verfettung bei normaler Ernährung eintritt. Nachzulesen hier: http://www.friesen-welt.de/mein-pferd-ist-zu-dick.html

"Heidenreich, Jutta" J.Heidenreich(at)wsd-s.wsv.de schrieb zu ihrem dicken Pferd

Liebe Frau Nehls, ... auch bekam mein Pferd eine gute Figur (er neigte ein bisschen zum Dickwerden). Begeistert von unserem Erfolg sprachen wir mit einer Freundin, die ein sehr dickes Pferd (Bandolero, 12 Jahre) hat. Kein Tierarzt, keine Diät, keine Therapie hatte bisher irgendeinen Erfolg gebracht, auch das Umstellen von Stroh auf Späne war erfolglos. Er wurde einfach immer dicker und dicker, obwohl er extrem wenig zu fressen bekam. Auffällig war auch, dass er nie richtig schwitzte. Sie entschloss sich, ebenfalls bei Ihnen Rat zu suchen... Zu unserem Erstaunen sollte er sogar von Späne-Einstreu wieder auf Stroh umgestellt werden. Gut wir dachten uns, das ist jetzt aber eine richtige Herausforderung für Sie. Wenn Sie hier auch nur einen geringen Erfolg erzielen, dann aber alle Achtung! Nach ca. 2 Wochen fingen wir an zu überlegen: sag mal, bilden wir uns das ein oder wird er dünner? Nein das kann nicht sein, das ist Einbildung! Oder doch? Und er schwitzt ... Es war keine Einbildung er wird tatsächlich dünner. Mittlerweile, nach ca. 5 Wochen Therapie musste sie sich gestern von mir einen kürzeren Sattelgurt geben lassen. Das hat bisher noch keiner geschafft! Wir sind alle drei begeistert, vielen Dank und liebe Grüße Jutta Heidenreich und Kismet, Petra Schneider und Avarus, Heike Nagel und Bandolero

 Du suchst das passende Futter für dein Moppelchen? Opens external link in new windowKlick hier!