Dies & Das

Dieses Bild schickte mir der Besitzer eines Ponys mit einem Brief und den Zeilen "Frau Nehls, ganz ganz herzlichen Dank, dass Sie meinem Timmi das Leben gerettet haben.

Dieses Bild sah ich zufällig und da es mich so an Sie erinnert, genauso stelle ich mir Sie und das Tierheilkundezentrum vor, sende ich es Ihnen mit ganz lieben Grüßen als kleines Dankeschön zu".

Ich habe mich sehr über das Bild gefreut und es hängt direkt neben meinem Schreibtisch (auch wenn ich ein wenig anders aussehe und die kleinen Häschen eher große Pferde sind:-)

Es bringt mich täglich mehrmals zum Schmunzeln und ich finde es total schön...

Glückliche Pferde: Freiberger Havel kann wieder lachen 

Havels Einschläferungstermin aufgrund extremer Schmerzen und Schäden (Hufbeinrotation, Senkung) seiner akuten Hufrehe stand bereits fest. Glücklicherweise kam die Tierärztin nicht auf den verschneiten Hof, daher wurde der Termin verschoben. Die Hufrehe kostete Freiberger Havel fast sein Leben: Dank Claudia Nehls kann er heute wieder lachenHavels Besitzerin wandte sich in ihrer Verzweiflung an mich mit der Frage, ob es nicht doch noch Hoffnung gäbe trotz des sehr schlechten Zustands, der Hufbeinsenkung und Hufbeinrotation von Havel. Zu dieser Zeit lag er bereits überwiegend, bewegte sich kaum noch und Schmerzmittel schlugen nicht an. Seine Hufe wurden als letzte Maßnahme eingegipst und die behandelnden Tierärzte und die Pferdeklinik drangen zur Erlösung.

Sofort sandte ich Rehe-Ex, Hufelexier und Lauf-Fit in die Schweiz zu Havel und bekam bereits einen Tag später Haare von Havel per Express für eine Haaranalyse. Aufgrund der Haaranalyse änderte Havels Besitzerin die lokalen Hufmaßnahmen (sprich: Gipseinlagen wurden abgenommen), Havel bekam eine Futtermittel- und Therapieempfehlung. Schmerzmittel wurden nach meiner Anregung in Absprache mit der behandelnden Tierärztin ausgewechselt.

Bereits wenige Tage später kam eine gute Nachricht aus der Schweiz: Havel geht es viel viel besser. Einige Tage später die Nachricht, er läuft wieder recht munter, wieder einige Tage später bockte er bereits auf der Koppel und dies alles ohne Schmerzmittel, die bereits wenige Tage nach Beginn der Fütterung von Hufelexier, Rehe-Ex und Lauf-Fit abgesetzt wurden. Havels Genesung ist nach 5 Wochen noch nicht perfekt, jedoch an das Einschläfern von Havel denkt inzwischen niemand mehr. Tierärzte und Besitzerin staunten und am meisten staunte sicher Havel selbst.

Havels Besitzerin Denise Langenauer schreibt: An dieser Stelle möchten ich und Havel ein riesiges Dankeschön an Frau Nehls senden. Hätte sie nicht so schnell die Kräuter geschickt und die Haaranlyse noch spät abends durchgeführt und ausgewertet, hätten wir gar nie so schnell mit allem beginnen können. Ich hatte in den über 20 Jahren, in denen ich Pferde und Ponys habe, zum Glück noch nie eine Hufrehe gehabt und hoffe, dass ich auch nie mehr eine haben werde. Sollte es aber wieder einmal der Fall sein, ist für mich ganz klar, dass nur die Hilfe von Frau Nehls wieder in Frage kommt. An dieser Stelle möchte ich allen Pferdehaltern ans Herz legen, ihrem Pferd, scheint es auch noch so hoffnungslos zu sein, diese Chance durch Frau Nehls zu geben. Ein ganz tolles und herzliches Dankeschön von uns allen. Denise Langenauer, Havel und alle anderen Pferde.

Mit freundlicher Genehmigung von Denise Langenauer aus der Schweiz,

Kontakt: E-Mail:  Rainbow-horses(at)swissonline.ch 

Therapie & Futtermittelkauf ist Vertrauenssache:

Naturheilkunde für Tiere, Naturheilkunde für Pferde, Naturheilkunde für Hunde, Naturheilkunde für Katzen, Naturheilkundezentrum für Tiere, Naturheilzentrum für Tiere, Tierheilpraktiker, Tierhomöopath

Artikel von mir für verschiedene Fachzeitschriften 2009

Der Beruf Opens external link in new windowTierheilpraktiker bzw. das Angebot der Opens external link in new windowNaturheilkunde für Tiere ist nicht gesetzlich geregelt und geschützt, was im Umkehrschluss bedeutet, hier könnten sich auch Anbieter niederlassen, welche keine Fachkompetenz besitzen. Samoun

Aus diesem Grunde empfehle ich Tierbesitzern, welche eine Behandlung oder Opens external link in new windowHaaranalyse bei Tieren durchführen lassen möchten, sich möglichst umfassend nach dem Ausbildungsweg, dem Ausbildungsnachweis sowie auch nach anderen Tierhaltern zu erkundigen, die bereits mit dem Behandler gute Erfahrungen gemacht haben. Auch Anbietern von Futtermitteln, Opens external link in new windowKräuter für Tiere, Ergänzungsfuttermitteln und Pflegeprodukten sollte der Tierhalter erst einmal kritisch gegenüber stehen, da auch in diesem Bereich keine fachkundige Kontrolle erfolgt, ob das angebotene Futter- bzw. Ergänzungsfuttermittel sinnvoll oder kontraproduktiv für das angegebene Einsatzgebiet ist. So kann es vorkommen, dass Produkte auf dem Markt sind, welche mehr Schaden als Nutzen anrichten können.

Atti & SunnyEin einzelner Inhaltsstoff der Zusammensetzung sowie auch die Konzentration der einzelnen Inhaltsstoffe können über Nutzen oder Schaden entscheiden. Problematisch bleibt, dass zur Herstellung und zum Verkauf von Futtermitteln und Ergänzungsfuttermitteln kein Sachkundenachweis verlangt wird, das heißt, dass sich selbst giftige Zutaten auf dem Speiseplan befinden können mangels Kontrolle der Kompetenz. Die einzige Pflicht des Anbieters von Futter- und Ergänzungsfuttermitteln besteht darin, sich bei dem Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz registrieren zu lassen, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Da der Tierbesitzer andererseits kaum die Zeit und Muße hat, sich soweit in die Thematik hereinzuarbeiten, dass er selbst die Fachkompetenz erlangt, die er benötigt, um Therapien und Produkte beurteilen zu können, empfehle ich, sich bei anderen Tierhaltern zu erkundigen, ob diese bereits positive Erfahrungen mit Produkten und Therapien gemacht haben. Aber Vorsicht: Auch hier kann gemogelt werden, daher: Lassen Sie sich lieber mehrere Kontaktadressen geben, als nur wenige.

Viele Ereignisse veranlassen mich, Tierhalter darauf hinzuweisen, dass Sie sich im Vorfeld einer Behandlung Ihres Tieres erkundigen mögen, Ausbildungsnachweise verlangen mögen, Referenzadressen anfordern mögen, Adressen überprüfen mögen (so manches Zentrum, Büro und Team könnte sich beispielsweise als Stadtmietwohnung einer Einzelperson erweisen), Anonymität nicht hinnehmen, sondern die konkrete Benennung von Namen einfordern mögen, nicht dem Schein, sondern dem Sein Glauben schenken mögen. Auf entsprechenden Internetseiten eingefügte verweisende Links besagen hier nichts zur Kompetenz. Der Beruf des Tierheilpraktikers ist nicht staatlich anerkannt. Eine Ausbildung zur öffentlichen Bezeichnung Naturheilkunde für Tiere, Opens external link in new windowTierheilpraktiker, Tierheilkunde, Tierhomöopathin etc." ist bei staatlich nicht anerkannten Berufen nicht gesetzlich vorgeschrieben. Prüfen Sie daher bitte sorgfältig, wem Sie die Gesundheit Ihres Tieres anvertrauen, gleich, ob es sich um eine Therapie oder die Fütterung handelt. Auf meiner Internetseite lesen Sie viele Erfahrungsberichte zufriedener Tierhalter. Glücklicherweise sind diese im Laufe der vielen Jahre so zahlreich geworden, dass diese Transparenz durch die Angabe nachvollziehbarer Daten der berichtenden Tierhalter in Ihrer Vielfältigkeit aus dem In- und Ausland wohl einmalig ist. Desto erfolgreicher ich arbeite, desto interessanter wird es für andere, mich zu kopieren. So kann es vorkommen, dass Gästebuch- und Forumeinträge ebenso wie Erfahrungsberichte angeblicher Tierhalter auf entsprechenden Anbieterseiten vom Anbieter selbst unter anderem Namen mit entsprechend eingerichteter Mailadresse verfasst werden. Daher: Bleiben Sie kritisch und überprüfen Sie durch Telefonnummer und Adresse des angeblich berichtenden Tierhalters die Richtigkeit der Angaben; denn hier wird das Vorspielen falscher Tatsachen bei mehreren Anfragen bezüglich Überprüfung der Richtigkeit relativ schwierig.

Molli & EmmaAuch kann es vorkommen, dass Internetseiten ähnlich aufgebaut sind, wie meine eigene, dass Sätze ähnlich formuliert werden, wie ich sie formuliere. Einzig und allein die wirkliche Liebe zum Tier und die Berufung zu meinem Beruf, die Sie auf meiner Homepage intuitiv spüren, da diese von Herzen kommt, gelingt Nachahmern nicht. Es finden sich im Internet auch Artikel von Nachahmern bei Portalen, die jeder User zur Veröffentlichung nutzen kann, welche durch fehlende Kompetenz dergestalt auffallen, dass keinerlei Zusammenhang im Text erkennbar wird, sprich, die Artikel wurden einfach von anderen Informationsseiten im Internet, jeweils in Teilen, abgeschrieben. Einzige Kontrolle des Verbrauchers und Tierhalters, ob Fachwissen und Kompetenz in den jeweiligen Artikeln stecken, ist, zu schauen, wo diese veröffentlicht werden. Schreibt der Verfasser beispielsweise auch in Fachzeitschriften oder als ausgewiesener Autor im Internet oder lediglich in Portalen, die jedem gestatten, Artikel zu veröffentlichen? Dieser kleine - aber feine - Unterschied ist ein wichtiges Kriterium für die Kompetenz des Verfassers. Denn: Nicht jeder, der "seinen Senf im Internet zum Besten gibt" weiß, wovon er spricht, so können diese Artikel lediglich der Werbung des Anbieters und Bekanntmachung des Namens dienen, und haben keinen fachlich versierten Hintergrund. Es gibt viele seriöse Anbieter, das ist keine Frage; doch gibt es leider auch Anbieter, die diesen Beruf nicht aus Liebe zum Tier, sondern allein aus materiellem Grunde, oder noch schlimmer, aus Geltungssucht, Selbstüberschätzung und Profitgier ausüben. Hier ist der Tierhalter gefragt, kritisch zu hinterfragen und Angaben zu überprüfen. Auf dem immer mehr unüberschaubarem Markt der Behandlung und Ergänzungsfuttermittel für Tiere wird es immer wichtiger für den Tierhalter, sich vor dem Kauf bzw. vor der Behandlung zu vergewissern, dass Behandlungen und Produkte bewährt sind:

Dies sind wir unseren Tieren ganz sicher schuldig!

Der kleine Norikerhengst Little John, dem das Schicksal des Schlachthofes bevorstand, hat durch den öffentlichen Einsatz von Frau Stübenrath und mir und Kontakten zu Menschen, die die Pferde wirklich lieben, ein Zuhause auf Lebenszeit gefunden:

Ganz lieben Dank an Corinna: Nicht nur Little John, sogar ein weiteres freigekauftes Fohlen haben bei ihr ein wunderschönes Zuhause auf Lebenszeit gefunden.

Little JohnDurch den großen Einsatz und die öffentliche Verbreitung vieler pferdebegeisterter Menschen konnten sogar noch einige weitere Fohlen freigekauft und in ein neues Zuhause verbracht werden. Moses

So wurde auch Moses durch Frau Stübenrath gerettet und hat bei ihr ein schönes Zuhause gefunden.

Elefant ist der erste Bulle, der bei einer Hufrehe Erkrankung mit Nehls Rehe-Ex und Hufelexier gefüttert wurde. Daher hier der erste Erfahrungsbericht zur Fütterung von Nehls Rehe-Ex und Hufelexier bei einem Bullen:

manuela.dahmer(at)t-online.de schrieb:

Hallo Frau Nehls, Elefantwir haben bei uns auf dem Hof einen Deutsch Angus -Bullen, Elefant ist 8 Jahre alt, wiegt ca. 1200 kg und dürfte ausgewachsen sein. Einjährig ist er zu uns gekommen, steht seitdem 365 Tage im Jahr auf 1,5 ha Weide, ihm steht jederzeit ein Offenstall mit Stroheinstreu zur Verfügung, wenn die Weide nichts mehr hergibt, gibt es Silo dazu und ca. 1 kg Kraftfutter. Die Weide teilt er sich mit 3 Ponys, 2 Kühen und seinem Nachwuchs, dies erklärt auch schon, so vermute ich, die Ursache seiner Rehe, die ihn dieses Jahr ereilte, er steht nicht im Wachstum, gibt auch keine Milch und hat einfach nichts zu tun, zwei Kühe ist definitiv zu wenig. Am 5. Mai fiel uns auf, dass er viel lag, seine Kühe entfernten sich und er blieb liegen. Wenn er aufstand, ging er mühsam voran, aber er kam langsam vorwärts. Ich untersuchte seine Beine, konnte aber nichts feststellen. Am nächsten Tag ging es ihm noch schlechter, er mochte seine linke Klaue gar nicht aufsetzen, als er lag, schaute ich mir die Klaue an, doch auch hier keine Feststellungen. Da ich Erfahrungen mit Rehe bei einem inzwischen verstorbenen Pony gemacht hatte, forschte ich nach, ja, es gibt auch Klauenrehe. Also spulte ich das komplette Programm ab.  Die Tierärztin brauchte ich nicht holen, Elefant lässt keinen fremden Menschen in seine Nähe, fremdes Auto auf dem Hof und schon ist Vollalarm. Ich holte mir über Ferndiagnose Spritzen , Schmerzmittel, denn ich wollte ihn schnell wieder fit haben, er sollte doch decken. Eine Spritze habe ich ihm verabreicht, musste aber mehrmals pieken, weil es mir nie gelang, die ganze Dosis loszuwerden, er lief immer los. Danach kündigte er mir die Freundschaft, sobald er mich sah, ging er rückwärts und drehte seinen Kopf weg. Da ich nicht riskieren wollte, dass er die Homöopathika nicht annimmt, gab es keine weiteren Spritzen mehr. Er bekam mehrmals täglich über eine Mohrrübe Nux vomica, Ginkgo biloba und Belladonna, Kühlen war aussichtslos, das ließ er sich auch nicht gefallen. Er bekam weiterhin Weidegang, aber nur von 22.00 Uhr - 07.00 Uhr, tagsüber Sandauslauf, Heu Stroh und Silo. In den folgenden Tagen ging es ihm schlechter, die Saumbänder von allen vier Klauen waren geschwollen und leuchtend rosarot, ich schmierte sie täglich mit Traumeelsalbe ein.  Er kam nie zum Festliegen, aber es war kurz davor. Am 13. Mai glaubte ich, eine Besserung zu sehen, oder war es nur Einbildung? Am 14. Mai war ich mir sicher, das Gehumpel sah nicht mehr ganz so gequält aus, war doch schon ein Gehen. Am 15. Mai traf das Nehls Rehe-Ex ein, er bekam 3 Hände, große Hände, über angerührtes Mash, einmal täglich. Er hat es gerne gefressen und Rinder sind sehr eigen, was sie nicht kennen, rühren sie nicht an, doch er hat die Kräuter kommentarlos angenommen. Am 17. Mai konnte er zwar noch nicht richtig gehen, doch das Decken hat geklappt. Nun ging es bergauf. 24. Mai: Wenn er in den eingestreuten Stall kam, war er schon flott wie eine Biene, er kam natürlich immer als letzter an den Fressplatz, doch hatte er sich in sekundenschnelle durch die Kühe durchgeschossen, um am besten Platz zu stehen - er hat so einen dicken Hals, dass wir am Fressgitter eine Stange raus sägen mussten-. Draußen auf dem harten trockenen Boden lief er noch sehr langsam und stelzig. Die Saumbänder waren abgeschwollen. Anfang Juni: Aufgrund wochenlanger Trockenheit war unsere Weide grau-gelb, wir bauten den Sandauslauf ab und Elefant kam wieder Tag und Nacht auf die Weide. Sein Schritt war flott und geschmeidig, ich fing an, die Homöopathika abzusetzen.  10. Juni: Elefant geht seiner Lieblingsbeschäftigung nach, er kratzt mit den Klauen Sand auf und beschmeißt sich damit.  Globulis komplett abgesetzt. 14. Mai Nachschub für Nehls Rehe-Ex und Hufelexier sind eingetroffen, als ich ihm alles angerührt hatte, kam er im flotten Trab über die Koppel gerannt, habe ich eigentlich schon seit Monaten nicht mehr gesehen. Zur Zeit geht es Elefant sehr sehr  gut, er ist fast übermütig. Er bekommt täglich zwei Hände Nehls Rehe-Ex Kräuter und Hufelexier. Ich werde es weiter füttern. Die ganze Sache wird in den nächsten Wochen spannend werden, denn die Rinder müssen auf eine neue Weide, diese wurde gemäht und wächst jetzt nach, in ca. zwei Wochen werde ich umtreiben, aber ich lasse ihn nur stundenweise raus. Die Ponys fressen gerade ein Paddock für ihn ab, da kommen die Rinder dann tagsüber rein. Ich werde Elefant genau beobachten und wie ein Rehe-Pony behandeln, soweit es möglich ist, ich kann ihn nicht von seinen Mädels und Kindern trennen. Ich hoffe, dass die Kräuter ihn vor neuen Schüben bewahren und werde ihn wohl dieses Jahr zum ersten mal in seinem Leben in den Klauenstand nehmen, das wird ein Spaß. Elefant geht es sehr gut, nun kann ich ihn nicht wie ein Pferd an die Hand nehmen und traben lassen, um sein Gangbild zu beurteilen, ich muss gucken, was er mir anbietet. In der Regel läuft er gemütlich einen ruhigen Schritt über die Koppel. Wenn die Kälber abends über die Koppel fetzen, lässt er sich dazu hinreißen, ein paar lustige Galoppschritte mitzulaufen, das war es aber schon. Wenn die Rinder mich auf dem Hof erblicken, bewegen sie sich in Richtung Stall, könnte ja was zu knabbern geben. ElefantIn der Regel läuft Elefant als letzter los, doch im Stall kommt er als erster an, so denke ich, dass er ganz schön Hackengas gegeben hat, um seine Damen zu überholen, denn die sind sehr flott. Zur Zeit bekommt er zwei Hände Opens external link in new windowKräuter für Pferde Nehls Rehe-Ex am Tag, wieder mit Rübenschnitzel, denn die Heucobs waren nicht nach seinem Geschmack. Wir haben uns auch entschieden, die Rinder nicht auf eine neue Koppel umzutreiben, ich will kein Risiko eingehen, sie bleiben auf der Hauskoppel, Tag und Nacht, die ist auch wieder grün, denn es hat ein wenig geregnet, trotzdem ist sie ratzekurz und ich füttere täglich Silo zu, kein typisches Kuhsilo sondern das Gras ist von einer Wiese und während der Blüte gemäht, wir stellen es selber her in Form von Minirundballensilage für Pferde. Was mir auffällt ist, dass er einen typischen Rehegang hat, er schmeißt seine vorderen Klauen so komisch nach vorne, die Spitze nach oben, mein Hufschmied sagt dazu, es sieht aus, als hätte man eine Büroklammer im Schuh und will diese nach vorne befördern. Im Herbst ist bei uns die Klauenpflege fällig, wir werden ihn wohl zum erstenmal in seinem Leben die Klauen schneiden müssen, mir graut davor, ich kann seine Kooperation nicht einschätzen. Claudia Nehls: Mittlerweile sind einige Monate vergangen und Elefant erfreut sich weiterhin seines Rehe freien Lebens, auch sein Gangbild hat sich wieder reguliert. Elefant bekommt weiterhin seine tägliche Ration Nehls Rehe-Ex und frisst dieses sehr gerne. Elefant ist der erste Bulle, dem Nehls Rehe-Ex und Hufelexier Opens external link in new windowKräuter für Pferde gefüttert wird und ich hoffe, dass weitere folgen und nicht sofort aufgegeben wird, auch wenn es sich um ein "Nutztier" handelt.